Apothekenfinder

 

Sidroga Magen-Darm-Anregungstee

Magen-Darm-Anregungstee Sidroga Magen-Darm-Anregungstee Gebrauchsinformation Jetzt kaufen

Wirkstoffe

Löwenzahn, Tausendgüldenkraut, Enzianwurzel

Dosierung

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, trinken Sie mehrmals täglich eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eine Tasse des frisch bereiteten Teeaufgusses.

Ziehzeit

10 bis 15 Minuten

Die bewährte Mischung mit den arzneilich wirksamen Bestandteilen Löwenzahn, Tausendgüldenkraut und Enzianwurzel wird bei Magenbeschwerden verwendet, die z.B. auf einer mangelnden Magensaftbildung beruhen.
Die in Löwenzahn, Tausendgüldenkraut und Enzianwurzel enthaltenen Bitterstoffe regen die Magensaftbildung an und führen so zu einer Besserung der Beschwerden.

  • Anwendungsgebiet
  • Art der Anwendung
  • Inhalt

Sidroga Magen-Darm-Anregungstee ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Verdauungsbeschwerden. Sidroga Magen-Darm-Anregungstee wird angewendet bei Magenbeschwerden wie Völlegefühl und Blähungen, z. B. durch mangelnde Magensaftbildung, und zur Appetitanregung.

Arzneiteequalität
Laktosefrei Ohne zugesetzte Aromen Glutenfrei Ohne zugesetzten Zucker

Zum Trinken nach Bereitung eines Teeaufgusses.

1 bis 2 Filterbeutel Sidroga Magen-Darm-Anregungstee werden mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) übergossen, bedeckt etwa 10 bis 15 Minuten ziehen gelassen und die Filterbeutel entnommen.

1 Filterbeutel enthält: Wirkstoffe: 0,7 g Löwenzahn, 0,6 g Tausendgüldenkraut, 0,3 g Enzianwurzel. Sonstige Bestandteile: Basilikumkraut, Bitterer Fenchel, Koriander, Anis.

20 Filterbeutel mit Aromaschutz à 2,0 g

Gesamtgewicht 40 g

Sidroga Magen-Darm-Anregungstee: Anwendungsgebiete: pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei Magenbeschwerden wie Völlegefühl und Blähungen, z. B. durch mangelnde Magensaftbildung und zur Appetitanregung. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Sidroga GfGmbH, 56119 Bad Ems.

Das könnte Sie auch interessieren: