Apothekenfinder

 

Sidroga Durchfalltee N

Wirkstoff

Odermennigkraut

Dosierung

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren trinken 2- bis 4 mal täglich eine Tasse des Teeaufgusses.

Ziehzeit

10 bis 15 Minuten

In Arzneitee kommt Odermennigkraut als Magen-Darm-Mittel schon seit langer Zeit zur Anwendung. Zur Herstellung des Wirkstoffes dienen die während der Blüte gesammelten und getrockneten Sprosse der Pflanze. Die Wirkung von Odermennigkraut bei unspezifischen leichten Durchfallerkrankungen basiert im Wesentlichen auf den enthaltenen Gerbstoffen, die adstringierend wirken.

  • Anwendungsgebiet
  • Art der Anwendung
  • Inhalt

Pflanzliches Arzneimittel zur unterstützenden Behandlung von leichten unspezifischen, akuten Durchfallerkrankungen.

Bei Durchfällen, die länger als drei Tage andauern oder mit Blutbeimengungen oder Temperaturerhöhung einhergehen, ist die Rücksprache mit einem Arzt erforderlich.

Bitte beachten Sie die Gebrauchsinformation.

Arzneiteequalität
Laktosefrei Ohne zugesetzte Aromen Glutenfrei Ohne zugesetzten Zucker

Zum Einnehmen nach Bereitung eines Teeaufgusses.

1 Filterbeutel Sidroga Durchfalltee N wird mit ca. 150 ml siedendem Wasser übergossen und bedeckt etwa 10 bis 15 Minuten ziehen gelassen und der Filterbeutel entnommen.

20 Filterbeutel mit Aromaschutz à 1,5 g

Gesamtgewicht: 30 g

Sidroga Durchfalltee N: Wirkstoff: Odermennigkraut. Anwendungsgebiete: pflanzliches Magen-Darm-Mittel bei leichten unspezifischen, akuten Durchfallerkrankungen.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Sidroga GfGmbH, 56119 Bad Ems.

Das könnte Sie auch interessieren: